Die Wasserrakete

Der Traum vom Fliegen ist so alt wie die Menschheit. Das Fliegen steht für Freiheit, Weite und Abenteuer.

Mit Konstruktionen von Fluggeräten, die leichter waren als die Luft, nämlich Heißluftballons und Zeppelinen gelang es endlich, den Erdboden zu verlassen. Aber erst Otto Lilienthal schaffte es 1891 als erster Mensch mit einem Gleitflugzeug, das schwerer war als die Luft, wirklich vom Wind getragen zu fliegen.

Dem fliegen haftet immer noch etwas Besonderes und Geheimnisvolles an, weil kaum ein Laie weiß, wie das Fliegen genau funktioniert. Wollen Sie wissen, wie wir zum Mond gelangen? Haben Sie nicht auch Lust, ein Fluggerät zu bauen, dass „bis zum Mond“ fliegen kann? Angetrieben mit natürlichen Ressourcen und hergestellt aus ganz alltäglichen Materialien…

Die Wasserraketen:

Zuerst werden die zukünftigen Teams eingeteilt. Diese bekommen nun die Aufgabe, sich Gedanken zu machen und Ihre Wünsche für das kommende Projekt oder Jahr zu formulieren. Im Anschluss beginnen die Teams direkt mit dem Bau der Raketen. Nun lassen Sie zum Beispiel gemeinsam einen
Mond in Form eines Ballons in die Lüfte steigen, der in Firmenfarben/Logo für das Unternehmen steht. Dann schießen die einzelnen Teams Ihre selbst gebauten Raketen in Richtung Mond. Dies geschieht im Takt eines bestimmten Liedes oder im Takt Ihres Unternehmens-Songs. Auf den Raketen haben die Teams Ihre Ziele symbolisch niedergeschrieben.

Als krönender Abschluss hebt ein Modellflugzeug ab, das ein Firmenbanner zieht und umkreist symbolisch den Mond.

Die Aktion in Stickpunkten:

  • Begrüßung der Teilnehmer & Einführung in die Thematik, die Story.
  • Aufteilung der gesamten Gruppe in z.B. 3 Teams a´ 5-6 Personen.
  • In den Teams werden zunächst die Ziele definiert.
  • Organisation, bzw. Bauphase der Teams mit Material- und Zeitplanung.
  • Die Wasserraketen werden gebaut, dekoriert und beschriftet.
  • Generalprobe, diese stellt sicher das alle Raketen funktionieren.
  • Musik.
  • Aufsteigen des Mondes.
  • Start der Raketen.
  • Abschließender Rundflug des Modellflugzeugs mit gebrandetem Banner.